1.3 Chemische Bindungen

Aus Biostudies

Wechseln zu: Navigation, Suche
zurück

II. Molekularbiologie
1.0 Grundlagen
1.3 Chemische Bindungen


Unter bestimmten Bedingungen können mehrere Atome miteinander durch sog. chemische Bindungen wechselwirken. Dabei entstehen komplexere, aus mehreren Atomen bestehende, Moleküle. Der Grund dafür ist das Bestreben der Atome, einen möglichst energetisch günstigen (stabilen) Zustand zu erreichen. Ein solcher Zustand wird durch 8 Valenzelektronen (Oktettbildung) erreicht. Der Energiegehalt, der bei der Entstehung einer chemischen Bindung freigesetzt wird, muß zur Spaltung dieser wieder aufgebracht werden.


zurück